Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Kryolipolyse

Wie funktioniert die Kryolipolyse?

Skizze_KryolipolyseDas Kryolipolyse-Verfahren basiert auf einer Technologie zur Gewebekühlung, mit der Fettzellen eliminiert werden, ohne dabei die Haut und umliegendes Gewebe zu verletzen. Es gründet auf der Beobachtung, dass Fettzellen empfindlicher auf Kälte reagieren als andere Gewebearten.

Das Fettgewebe wird mittels eines Applikators, welcher ein sanftes Vakuum erzeugt, zwischen zwei Kühlpaneele gezogen und anschließend gezielt durch die Hautoberfläche gekühlt. Infolge der Kryotherapie entzünden sich die Fettzellen, sterben ab und das dabei freiwerdende Fett wird über Stoffwechselprozesse aus dem Körper abtransportiert. Dieser Abbauprozess erstreckt sich in der Regel über zwei bis drei Monate.

Welche Problemzonen können mit der Kältetherapie behandelt werden?

Die Kältetherapie kann zur Umfangreduzierung an Bauch, Hüften, Taille, Rücken, Oberschenkel innen und außen, dem Po, Knien, den Oberarmen sowie am Doppelkinn angewendet werden. Durch unterschiedliche Aufsätze können in den KRYOFORM-Studios sehr viele Bereiche mit der Kryolipolyse behandelt werden. Unsere Kryolipolyse-Experten zeigen Ihnen gerne die Behandlungsmöglichkeiten in einem individuellen Beratungsgespräch auf. Bitte beachten Sie, dass die Kryolipolyse lediglich zur Reduktion von Fett und zur Umfangreduzierung geeignet ist. Eine signifikante Gewichtsabnahme ist durch die Behandlung in der Regel nicht zu erzielen.

Mit unserem Kryolipolyse-Applikator können Körperareale von maximal 23 cm x 12 cm behandelt werden.

Ist das gewünschte Behandlungsareal größer, muss es in mehrere Areale aufgeteilt und der Applikator mehrmals angesetzt werden.

Alle Problemzonen auf einen Blick:

kryoform-behandlungsareale

  • Unterbauch
  • Oberbauch
  • Dopppelkinn
  • Hüften
  • Taille
  • Rücken (“Tannenbäume)
  • männliche Fettbrust
  • Oberschenkel innen
  • Oberschenkel außen
  • Oberarme
  • Knie
  • Po

Wir weisen daraufhin, dass wir an bindegewebsschwachen Körperregionen eine zusätzliche Behandlung mit der Radiofrequenztherapie empfehlen.

Dazu gehören:

  • Oberschenkel Innenseiten
  • Knie
  • Oberarme
Infos zur Radiofrequenztherapie Kostenlose Probebehandlung
Was kostet die Behandlung?
Areale 1. Sitzung 2. Sitzung Rabatt ab 3. Sitzung
1 Körperareal 220 € 220 € 10 % 198 €
2 Körperareale 360 € 360 € 15 % 306 €
3 Körperareale 480 € 480 € 20 % 384 €
4 Körperareale 590 € 590 € 25 % 442,50 €

* In jeder Erst-Sitzung ist ein ausführliches Beratungsgespräch inklusive.

Ebenso können Sie ein kostenfreies Beratungsgespräch einzeln buchen, und sich anschließend in Ruhe für oder gegen eine Kryolipolyse-Behandlung entscheiden. Ein Behandlungstermin direkt im Anschluss kann jedoch nicht sicher gewährleistet werden.

aktuelle Rabattaktionen
Welche Risiken und Nebenwirkungen gibt es?

Generell gilt die Kryolipolyse als sehr schonend und risikoarm. Es können jedoch folgende Nebenwirkungen auftreten.

Häufig:

  • Hämatom (Bluterguss)
  • Druck- und Berührungsempfindlichkeit
  • Rötung
  • Schwellung

Selten:

  • Knötchenbildung im Fettgewebe
  • postinflammatorische Hyperpigmentierung (bei Einnahme von Akne-Präparaten, Hormonen, Antibiotika oder Malariamittel)
  • bei Cutis Marmorata Patienten: rot bis bläulich mamorierte Haut (Gefäßanomalie)

Die Nebenwirkungen halten in der Regel lediglich einige Stunden bis Tage an.

Wann darf eine Kryolipolyse nicht durchgeführt werden?

Bestimmte Erkrankungen sowie die Einnahme einiger Medikamente sprechen gegen eine Kryolipolyse-Behandlung. Diese Kontraindikationen werden im Beratungsgespräch ausführlich besprochen.

Personen, die folgende Indikationen aufweisen, sind nicht für das Kryolipolyse-Verfahren geeignet:

  • Starkes Übergewicht
  • Erkrankungen des Fettgewebes
  • aktive Kälte- oder Druckurtikaria (Nesselsucht)
  • Kryoglobulinämie
  • Cortison-Langzeittherapie (ab 1 Jahr) oder erhöhte Zufuhr von Cortison (über 10 mg/Tag)
  • Schwangerschaft
  • Hautareale mit offenen oder infizierten Wunden, Blutungen, Hämorrhagie, beeinträchtigter periphere Zirkulation oder anderen Hauterkrankungen
  • Raynaud-Krankheit
  • Narbengewebe oder Hautleiden wie Ekzeme oder Dermatitis im Behandlungsgebiet
  • Eingeschränkte Gefühlsempfindung der Haut

Zusätzliche Kontraindikationen für die Behandlung des Doppelkinns:

  • unbehandelte Erkrankungen der Schild- oder Nebenschilddrüsen
  • Kehlkopferkrankungen
  • Tumore oder Geschwülste im Bereich des Hals- und Rachenraumes
Stoffwechsel und Kryolipolyse – wie hängt das zusammen?

Der Abbau der zerstörten Fettzellen und der freigesetzten Fett-Lipide erfolgt über Ihren Stoffwechsel. Daher sollten Sie in den Wochen nach der Kryolipolyse-Behandlung besonders auf diesen achten. Versuchen Sie Ihren Stoffwechsel durch Ernährung und Bewegung anzukurbeln.

Stoffwechseltipps

Sind bei Ihrem Beratungsgespräch Indikatoren für einen schlechten Stoffwechsel erkennbar, empfehlen wir eine professionelle Stoffwechselanalyse. Adressen für eine Stoffwechselanalyse in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Welche Kryolipolyse-Geräte verwendet KRYOFORM?

KRYOFORM verwendet ausschließlich folgende Geräte des Herstellers “Clinipro” mit CE-Kennzeichnung für Medizinprodukte nach ISO 13485:

kryoform-geräte
LipoCryo LipoContrast LipoCryo-S

Die CE-Kennzeichnung wird von der DEKRA nach internationaler Norm sowie branchenspezifischen Anforderungen für den Bereich Medizintechnik ausgestellt und gilt für nicht-invasive Behandlungen von Fettgewebe durch die Haut.

Bei den von KRYOFORM durchgeführten Kryolipolyse-Behandlungen sind weder Kälteverbrennungen noch andere Gewebeschädigungen aufgetreten. Wir empfehlen, die Kryolipolyse-Behandlung ausschließlich mit zertifizierten Geräten durchführen zu lassen.

Dekra-Zertifikat ansehen

Wie viele Behandlungen sind notwendig?

Für ein erfolgreiches Ergebnis empfehlen wir an den Körperarealen Bauch und Hüften mindestens zwei Sitzungen im Abstand von einem Monat. Eine dritte Behandlung kann das Ergebnis deutlich intensivieren.

An allen anderen Behandlungsarealen sind meistens drei Sitzungen notwendig. Auf den Preis der dritten Sitzung erhalten Sie einen Treue-Rabatt von 10 bis 25 Prozent.

Wie wird die Behandlung durchgeführt?

©MvE-2307_1Die Behandlung wird mit einem Applikator durchgeführt, welcher das zu behandelnde Fettgewebe durch ein sanftes Vakuum zwischen zwei Kühl-Paneele einzieht.

Eine Behandlung dauert 60 Minuten. Vor der Behandlung wird ein Ultraschall-Gel aufgetragen um Haut und Gewebe zu schützen. 

Was ist vor der Behandlung zu beachten?

Bitte nehmen Sie in der Woche vor der Behandlung möglichst keine blutverdünnenden Medikamente, wie Aspirin oder Marcumar ein.

Beachten Sie, dass die zu behandelnden Areale mit einem Stift markiert werden und es zu einer Verschmutzung Ihrer Kleidung kommen kann. Tragen Sie zur Behandlung bequeme, weite Kleidung.

Da in den Fettzellen eine Entzündung hervorgerufen wird, empfehlen wir die Behandlung nur durchzuführen wenn Sie gesund sind. Sollten Sie spezielle Krankheiten haben kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail an email hidden; JavaScript is required.

Wir haben auch die Erfahrung gemacht, dass die Behandlung während der Menstruation deutlich unangenehmer ist.

Ist die Kryolipolyse-Behandlung schmerzhaft?

Das Verfahren ist nicht schmerzhaft. Anästhesie oder Schmerzmittel sind nicht nötig. Aufgrund des Vakuumeffektes kann eine unangenehme Spannung entstehen. Zudem ist mit einem intensiven lokalen Kältegefühl zu rechnen.

Wann ist das Ergebnis sichtbar?

Abhängig vom Stoffwechsel und der körperlichen Verfassung der jeweiligen Person ist mit Ergebnissen nach 4 bis 12 Wochen zu rechnen.

Mit welchem Ergebnis ist zu rechnen?

Wissenschaftliche Studien haben bewiesen, dass mit dem Kryolipolyse-Verfahren Fettzellen zerstört und somit Problemzonen sowie der Körperumfang sichtbar reduziert werden können.

zu den Studien

Wieviel Fett infolge einer Anwendung abgebaut wird, kann jedoch nicht sicher prognostiziert werden. Die Ergebnisse der Behandlung fallen von Person zu Person unterschiedlich aus. In Einzelfällen bleibt der Effekt ganz aus.

Über die möglichen Ergebnisse, die sich mit der Behandlung erzielen lassen, werden Sie im Beratungsgespräch umfassend informiert

Besteht die Gefahr einer unregelmäßigen Fettreduktion?

Die geschwungene Form des Applikators lässt in der Regel keinen unregelmäßigen Fettabbau zu.

Die jeweilige Problemzone wird jedoch im Beratungsgespräch vom KRYOFORM-Therapeuten genau begutachtet. Besteht die Gefahr eines ungleichmäßigen Ergebnisses, wird von einer Kryolipolyse-Behandlung abgeraten.

Können mit der Kryolipolyse auch Schwangerschaftsstreifen, Dehnungsstreifen oder Cellulite behandelt werden?

Die Kryolipolyse eignet sich grundsätzlich nur zur Reduktion von Fettgewebe.

Schwangerschaftsstreifen bzw. Dehnungsstreifen und auch Cellulite sind in der Regel auf Bindegewebsschwächen zurückzuführen. Es kann in der Folge der Behandlung zu einer Besserung kommen, allerdings können wir hierfür nicht garantieren!

Wir empfehlen hier eine zusätzliche Behandlung mit der Radiofrequenztherapie. Diese kann eine deutliche Verbesserung von Cellulite und Bindegewebsschwäche bewirken.

infos zur Behandlung Kostenlose Probebehandlung
Warum ist KRYOFORM günstiger als andere Anbieter?

KRYOFORM hat das Ziel, dieses revolutionäre Verfahren durch eine faire Preispolitik einer größeren Masse zugänglich zu machen.

Bekannt aus

logo_freundin_fett_weg_kc3a4lte fit-for-fun-logo-klein logo_bunte_kryolipolyse1 cosmopolitan myself intouch logo_welt_der_wunder